Beiträge von guenhi

    Kilometer - Erstzulassung - Eintragsdatum - Username


    -----------------------------------------------------------


    10.250km - (12/ 2019) - 26.07.2020 - formel1

    7.941 km - (01 / 2020) - 26.07.2020 - guenhi

    3.352 km - (02/2020) - 26.07.2020 - schnurpi2000

    @gueenhi Ein Jumpstarter als Starthilfe gibt einfach ein sicheres Gefeühl, wenn man schon mal betroffen war. Natürlich will so was keiner ständig benutzen.

    Aber allein die Gewissheit, man könnte sich selber helfen, macht viel aus.

    Im ungünstigsten Falle kann man auch mal 3 oder 4 Std. auf den Mazda Service warten. Und da hat keiner Bock drauf

    Das glaube ich gerne. Bin selbst am überlegen mir so ein Ding für den Winterurlaub zuzulegen.

    Mich hat das erste und bisher einzige Erlebnis einer leeren Batterie 3 Stunden gekostet und die habe ich locker überlebt.

    Aber wie ich es bereits geschrieben habe: Es wird dann kein Druck auf Mazda aufgebaut, wenn jeder den Fehler auf diese Art bestehen lässt und selbst Hand anlegt.

    Seit ich den CX-30 habe, habe ich das Start / Stopp eingeschaltet. Ohne Probleme. Die leere Batterie hatte ich erst nach dem Update gegen die Alarmanlage/Heckklappen-Fehlalarme. Der sfMH in Österreich hatte einen Fehler in der Klimaautomatik festgestellt, das neue Update dafür eingespielt und auch dieser Fehler ist seit dem nicht mehr aufgetreten.

    Wenn ihr den Fehler immer mit einer Starthilfe übergeht, wird Mazda nicht viel etwas daran ändern. Wenn der Mobilitätsservice ständig dafür Kosten übernehmen muss, ist das Interesse deutlich höher den Fehler zu beseitigen.


    Wenn mich nicht alles täuscht, wird der Startvorgang im Start/Stopp-Modus durch die Zusatzbatterie und den Start-Stopp-Generator getätigt. Nicht durch die Fahrzeugbatterie und den normalen Starter. Also kann dadurch die Fahrzeugbatterie und der normale Starter nicht überbeansprucht werden.

    Hatte gestern nun auch eine absolut leere Batterie. Da ging gar nichts mehr. Türe war nur mit Notschlüssel zu öffnen, was auch eine absolute Katastrophe ist. Bis dieser kleine Blechstreifen in dem Loch ist und dann zigmal hin und her drehen bis dann doch offen :cursing:. Und das war in meiner Garage und nicht irgendwo im Regen und bei Dunkelheit. Das sollte wirklich jeder mal üben, damit es im Notfall klappt. Auf alle Fälle ist heute Mittag über Mazda Care dann ein Abschleppwagen gekommen. Starthilfe über Powerpack war nichts, Batterie zu leer. Mit Ladekabel hat es dann gerade so geklappt. Auto ist jetzt wegen Corona 8 Tage gestanden und war vorher sicher auch nicht voll geladen. Laut Mazda Händler wohl mit ein Problem der Klimaanlage, die wohl Strom zieht obwohl das Fahrzeug steht. Auto steht nun beim Händler, mal sehen was dabei herauskommt.

    Hallo,

    ich war am 01.07. beim SFMH. Dort wurde ein Update wegen der Heckklappen huperei aufgespielt (ist seit dem auch nicht mehr aufgetreten). 2 Tage später bin ich nach Österreich gefahren. Also Batterie voll. Nach 1 1/2 Tagen war die Batterie komplett leer. Öffnung nur per Notschlüssel möglich. Der Notdienst kam mit Starthilfe, ohne Erfolg. Da die Handbremse und die Automatik die Parkposition ohne Strom nicht schaltbar sind, sollte das Auto per pickup zum ÖSMFH gebracht werden. Wieder 1 1/2 Stunden warten. Dann versuchte der Notdienst nochmals mit der Starthilfe die Handbremse/Parkposition der Automatik zu lösen. Das gelang nicht, aber der Warnblinker ging an, ohne das er eingeschaltet war. Ich versuchte darauf nochmals einen Neustart und der Motor sprang sofort wieder an. Die Mazdawerkstatt in der Nähe hat den Fehlerspeicher ausgelesen und einen Fehler gefunden: Fehler in der automatischen Regelung der Klimaanlage. Nach aufspielen eines Update und laden der Batterie ist wieder alles ok.

    Bis jetzt.

    Hallo,


    wie SCY im Beitrag #513 geschrieben hat, gibt es eine TSI zu dem Problem. Am 01.07.2020 wurde bei meinem Fahrzeug das Update aufgespielt (dauer ca. 30 Minuten) und das gehupe ist vorbei.

    Bis jetzt - ist ja erst ein Tag her :saint:


    fragix schrieb: "Immer positiv denken. Wird schon gut we:!::saint:rden" Das machen wir jetzt.

    Danke für die Information.


    Ich bin mit meinen CX30 betroffen. Nach der VIN und nach den Fehlalarmen :)

    Habe die TSI direkt an meinen fMH geschickt. Mal sehen wann ich einen Termin bekomme.

    Wäre toll, wenn die Fehlalarme dann vorbei sind.

    Hallo,


    ich hatte ab Montag bei meinem fMH nach diesem Update angefragt und heute die Antwort erhalten: Es gibt kein Update für dieses Problem des Fehlalarm Heckklappe.

    Als einer der größten Mazda Händler im Rhein-Main Gebiet sollte er das wissen.

    Oder?

    Ich werde also weiterhin erst das Fahrzeug öffnen und dann erst die Heckklappe ;(

    Zitat

    Heute als ich meine Einkäufe einladen wollte wurde glatt der Alarm ausgelöst obwohl ich die Heckklappe über die Fernbedienung geöffnet habe.

    Ja, so ging es mir auch!

    Seit dem entriegele ich erst die Fahrzeugtüren mit der Fernbedienung und dann mit der Fernbedienung die Heckklappe. Bis jetzt ohne Alarm!

    Da die Reichweite der Fernbedienung sehr groß ist, drücke ich die Knöpfe bereits in Sichtweite des CX-30. So ist die Klappe oben bevor ich am Auto bin und kann mit beiden Händen den Kofferraum sofort beladen.


    Das mache ich aber nur um nicht von der Alarmanlage erschreckt zu werden.

    Das mache ich nur um meine Ruhe zu haben.


    Ich hoffe immer noch auf eine baldige Lösung von Mazda.

    Hallo,


    die ersten 4 Wochen hatte ich keinen Alarm und war begeistert, dass es bei mir richtig funktioniert. Dann kurz hintereinander 4 Fehlalarme ausgelöst durch betätigen des Taster an der Heckklappe. Seit dem öffnete ich die Heckklappe nur noch mit der Fernbedienung. Bis Gestern hatte das auch gut geklappt. Da wurde durch betätigen des Taster Heckklappe öffnen an der Fernbedienung auch Alarm ausgelöst. Muss ich jetzt wirklich erst die Fahrzeugtüren öffnen damit die Hupe still bleibt?

    Langsam nervt es.


    Frohes Osterfest.

    Guenhi

    :love: Jubel, wir haben doch kein Montagsauto.

    Heute Früh hat sich die Alarmanlage durch öffnen der Heckklappe, durch den Taster an der Heckklappe, bei uns auch gemeldet.

    Es hat meine Frau erwischt. Bei mir hat die Heckklappe bisher immer ohne gehupe geöffnet.

    Hallo,


    mein sfMH hat geantwortet.

    Es gibt keine offiziellen Nachrüstteile für den Sitzumbau.

    Weiterhin sind folgende Arbeiten noch notwendig:

    • Kabelstrang verlegen und verbinden
    • Steuergeräte verlegen und verbinden
    • Komponente programmieren und initialisieren
    • Ein- und Ausbau vom Fahrersitz
    • Einige Positionen kommen noch hinzu und somit würde ein Umbau ca. über 3500,00 € kosten


    Wir werden das jetzt noch ein paar Wochen beobachten und eventuell neu entscheiden. Da wir das Auto mindestens 10 Jahre fahren wollen, wäre die Summe für uns noch vertretbar.


    Danke für eure Hilfe.