Problem mit Warmstart

  • Hallo, ich fahre den CX30 mit Skyactive-X-Motor. Das Auto hat ein Problem mit dem Warmstart. Wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist, abgestellt wird und nach kurzer Zeit wieder gestartet werden solll, springt dieser sporadisch sehr schlecht an. Der Anlasser dreht ca. 10-15 mal, dann springt der Motor widerwillig und mit niedriger Drehzahl an, es riecht nach Benzin.

    Kaltstart und I-Stop funktionieren fehlerfrei. Das Auto ist gerade mal 3.000 km gelaufen und war deshalb schon mehrfach in der Mazda-Werkstatt. Da der Fehler nur sporadisch, ca. 4 mal die Woche auftritt, konnte die Werkstatt den Fehler nicht nachvollziehen und auch nicht finden, ein Fehlercode wird nicht erzeugt.

    Der Fehler nervt, erst recht bei einem neuen Auto. Hat jemand von Euch eine ähnliche Erfahrung gemacht und hat einen Lösungsansatz?

    VG, André.

  • Bei meinem noch 1er BMW habe ich das Problem, daß er beim Warmstart, nach zwei, drei Stunden Standzeit, gefühlt überdreht und zum rasseln anfängt. War damals ein Problem mit dem Wastegate, das von BMW einfach als Serienstand abgehakt und nie gelöst wurde.


    In meinem Fall kann ich nichts dazu sagen, da ich meinen CX 30 entweder diese oder nächste Woche bekomme.


    Bin gespannt, ob es mehrere mit dem gleichen Problem bezüglich dir betrifft.

    Mazda CX 30, Skyaktiv-X, Automatik, FWD, Design Paket, I-Activsens-Paket, BOSE, matrixgrau

  • Wenn beim Kaltstart der Motor ordnungsgemäß startet, bei warmen Zustand schwer und Benzingeruch zu vernehmen ist, ist das immer auch ein Zündproblem. Das Benzin wird ungezündet in den Abgastrakt gelangen und damit in den Kat. Was dort überaus negative Folgen hat.

    Weitere Baustellen können somit die Lambdasonden selber sein oder die Zuleitungen.

    Zusätzlich bitte mal nach Marderverbiss schauen und eine genaue Sichtung nach Undichtigkeiten und anderen Auffälligkeiten.

    Das sind zumindestens die üblichen Verdächtigen.

    CX-30 Skyactiv-X 2.0 M Hybrid 132kW (180 PS) FWD Automatik Mitternachtsblau,Dotz Kendo Dark 235/55 ET48, Domstrebe von Wiechers,Abstimmung von Snipptec, kein Chewbacca, nur Will Skywalker im Cockpit, Hohlraumschutz mit Elaskon.

  • Bei meinem noch 1er BMW habe ich das Problem, daß er beim Warmstart, nach zwei, drei Stunden Standzeit, gefühlt überdreht und zum rasseln anfängt. War damals ein Problem mit dem Wastegate, das von BMW einfach als Serienstand abgehakt und nie gelöst wurde.


    In meinem Fall kann ich nichts dazu sagen, da ich meinen CX 30 entweder diese oder nächste Woche bekomme.


    Bin gespannt, ob es mehrere mit dem gleichen Problem bezüglich dir betrifft.

    Hallo und danke für die Antwort. Ich bin für jeden Hinweis dankbar. Der Fehler am Wastegate als Ursache für dein Problem war bestimmt schwer zu finden.

    Der X-Motor ist noch nicht lange auf dem Markt. Ich befürchte, dass mein Auto ein Problem mit der neuartigen und speziellen Krafstoffeinspritzung hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses Startverhalten gut für den Partikelfilter ist, ich hoffe das die Garantie Folgefehler mit abdeckt.

    Bis jetzt bin ich gemäß Mazda der Einzige mit diesem Fehler. Von daher wünsche ich viel Spaß mit deinem neuen CX-30.

  • Wastegate, ist das nicht ein Druckablassventil im Turbotrakt? Wenn ja, dann ist das kein Thema beim CX30,

    da ein Sauger mit kleinem Kompressor.

    CX-30 Skyactiv-X 2.0 M Hybrid 132kW (180 PS) FWD Automatik Mitternachtsblau,Dotz Kendo Dark 235/55 ET48, Domstrebe von Wiechers,Abstimmung von Snipptec, kein Chewbacca, nur Will Skywalker im Cockpit, Hohlraumschutz mit Elaskon.

  • Wenn beim Kaltstart der Motor ordnungsgemäß startet, bei warmen Zustand schwer und Benzingeruch zu vernehmen ist, ist das immer auch ein Zündproblem. Das Benzin wird ungezündet in den Abgastrakt gelangen und damit in den Kat. Was dort überaus negative Folgen hat.

    Weitere Baustellen können somit die Lambdasonden selber sein oder die Zuleitungen.

    Zusätzlich bitte mal nach Marderverbiss schauen und eine genaue Sichtung nach Undichtigkeiten und anderen Auffälligkeiten.

    Das sind zumindestens die üblichen Verdächtigen.

    Das Auto war eine Woche bei Mazda, es wurden Sichtproben auf Beschädigungen durchgeführt, der Motorlauf wurde über das Diagnosegerät aufgezeichnet, ein Defekt an der Lambdasonde wäre hier aufgefallen. Das Auto hatte zu Beginn einen weiteren Fehler, die Leerlaufdrehzahl schwankte und sackte einmal soweit ab, das der Motor ausging. Hier wurde die (selbstlernende?) Einspritzung nachjustiert, der eine Fehler war behoben, das schlechte Warmstartverhalten ist geblieben. Ein Zündproblem liegt vor, fragt sich nur noch an welcher Stelle (-;

    VG, André.

  • bei Zündproblemen gibt es ja nur 2 Sachen:

    -direkter Defekt von Zündleitung und Zündspulen und dabei noch die Zündisolation von Coil zu Zündkerze.

    -keine Zündansteuerung von Motorsteuergerät über die Leitung, da lange georgelt wird bei warmen Zustand durch wärmeausdehnende Kontakfehler/brüche.

    Im warmen Zustand kann dennoch der Kat einen weg haben, da er im Kaltzustand braucht bis er Betriebstemperatur hat.

    CX-30 Skyactiv-X 2.0 M Hybrid 132kW (180 PS) FWD Automatik Mitternachtsblau,Dotz Kendo Dark 235/55 ET48, Domstrebe von Wiechers,Abstimmung von Snipptec, kein Chewbacca, nur Will Skywalker im Cockpit, Hohlraumschutz mit Elaskon.