Sitzbezüge

  • Ich bekomme Leder, da wäre es schade die Sitze zu verpacken.

  • Ich habe mir beim Geschäftsauto mit Sitzbezüge die Sitze ruiniert. Der Gedanke dahinter war, dass die Sitze nach 4 Jahren und 260.000 km später immer noch wie am ersten Tag aussehen. War aber genau das Gegenteil, durch die kleinen Löcher bzw. durch den Stoff hat sich mit der Zeit immer mehr Staub und Dreck auf den Sitz gesammelt und hat sich mehr oder weniger ins Leder "eingebrannt". Gemerkt habe ich es erst nach 4 Jahren, als der Leasingvertrag ausgelaufen ist, mussten die Sitze dann profesionell aufbereiten lassen.

    * Mazda CX 30 X 2.0 M Hybrid 6AG AL-Selection A18-B BOS DES-P ACT-P LED

    - bestellt 21.09.19

    - beim Händler eingetroffen am 29.11.19

    - Zulassung am 08.01.2020

  • Hallo,

    Ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht wie scy.

    Würde nie wieder Schonbezüge draufmachen.

    Wenn ich mit Arbeitssachen fahren würde,hätte ich mir natürlich auch ein Schutz auf

    den Fahrersitz gemacht.


    Gruß

    :thumbup::whistling:CX30 Skyactiv X 180 PS AT Design-Paket,Aktivsense- Paket. Onyxschwarz Metallic Einstiegsleisten und Pedalen Chrom,hergestellt 03.03.2020 zugelassen 16.06.2020

  • Das sind natürlich keine schönen Erfahrungen. Habe selbst aber positive Erfahrungen gemacht:

    Mein Wohnmobil wurde gerade 6 Jahre alt. Die beiden vorderen Sitze sind mit Alcantara bezogen. Vom ersten Tag an habe ich Schonbezüge aus dem gleichen Material drauf. Ich sitze auch nicht nur zum Fahren auf dem Fahrersitz, sondern der wird gedreht und auch als Wohnraumsitz beim Essen oder TV-Konsum genutzt. An diesen Schonbezügen sind mittlerweile deutliche Gebrauchsspuren zu sehen. Einmal pro Jahr kommen die Schonbezüge runter und werden in die Waschmaschine gestopft. Die originalen Bezüge darunter sehen noch 1a aus.

    Schauen wir mal, wie es sich beim Pkw entwickelt.

    Gruß Rainer