Navigation CX-30 - Einige Probleme sind immer noch nicht gelöst...

  • Hallo,


    ich bin neu hier im Forum.


    Seit vier Wochen habe ich einen neuen CX-30.


    Vorher habe ich einen CX-5 gehabt. Während dieser CX-5-Zeit, nach ca. einen halben Jahr, habe ich eine lange Mail an meine Werkstatt geschrieben, wo ich 13 "Unzulänglichkeiten" im Infotainment-System (Navi ua) aufgeführt habe, die meiner Meinung nach verbessert werden könnten. Meine Werkstatt hat diese Mail an den Mazda-Support weitergeleitet. Tatsächlich habe ich dann einen Anruf von Mazda erhalten. Nach ca. 60 Minuten Telefongespräch mit dem Mazda-Support-Mitarbeiter war die Erkenntnis, dass er mich nicht verstehen wollte oder nicht verstehen konnte. Meine Anliegen waren offensichtlich zu speziell.


    Als Backgroundinformation ist vielleicht noch wichtig, dass ich selber Softwareentwickler bin und seit ca. 40 Jahren Software für Kunden entwickle. Also weiß ich ziemlich genau, wie Kunden ticken. Fragen, wie: "Warum ist der Knopf an dieser Stelle und nicht dort, wo er in der alten Software war"? Solche Fragen und viele andere kenne ich sehr genau. Deshalb schaue ich mir die Software, die in meinen Autos steckt, sehr genau an. Vor allem geht es mir da um die selbsterklärende und einfache Bedienung. Ich möchte nicht lange in Anleitungen lesen. Ein System ist für mich gut, wenn es selbsterklärend und leicht zu bedienen ist.


    Hier folgt nun der Wortlaut meiner CX-5-Problem-Mail. Mein Kommentar in farbiger Schrift soll den aktuellen Stand mit dem CX-30 anzeigen. Grün: Alles ok, rot: nicht ok.


    1) Navigation: Satelliten werden manchmal nicht gefunden

    Manchmal werden die Satelliten nicht sofort gefunden. Dann steht das blaue Navigationssymbol (Dreieck) irgendwo in der „Wildnis“ und springt dann plötzlich auf die richtige Position. Das passiert unregelmäßig. Einmal hat es ca. 10 km Fahrt gedauert bis die akt. Position gefunden wurde. Eine Systematik kann ich aber nicht erkennen.

    Ok: Problem ist behoben. Aktuelle Position ist sofort verfügbar.


    2) Navigation: Ladevorgang, bis Karte erscheint, dauert sehr lang

    Der Ladevorgang, bis die Landkarte auf dem Display erscheint, dauert sehr lang (Sanduhr ist zu sehen, manchmal bis zu 10 Sekunden). Bei BMW und auch VW war die Landkarte sofort zu sehen. Bei VW konnte ich das in diesem Sommerurlaub beobachten, wo wir mit Freunden in einem Passat in Norwegen über 4000 km gefahren sind. Nie war dort die Sanduhr zu sehen. Bei Mazda immer beim Start. Da fällt mir noch eine Begebenheit von meinem letzten BMW ein. Da hatte ich im Winter Startschwierigkeiten mit meinem Diesel. Der herbeigerufene BMW-Service hat mit seinem Computer festgestellt, das die „Vorglüh-Elektronik“ defekt ist. Nach dem Austausch des Teils war alles ok. In diesem Zusammenhang hat mich der Service-Techniker gefragt, ob ich schon jemals bei meinen Dieselautos von BMW die Vorglühspirale im Display gesehen habe. Ich habe diese Anzeige noch nie gesehen, musste ich bestätigen. Der Techniker sagte dann, dass es insgesamt 8 „Zeitpunkte“ gibt, wo der Vorglüh-Vorgang für einen Diesel in Gang gesetzt wird:

    a) wenn der Funkschlüssel in den Empfangsbereich des Autos kommt

    b) wenn die Tür geöffnet wird

    c) wenn die Handbremse gelöst wird

    d) wenn die Fußbremse getreten wird (Automatik)

    Da gibt es noch 4 weitere Zeitpunkte. Ich denke, dass das mit den Kartendaten bei BMW ähnlich funktioniert. Nie habe ich die Sanduhr gesehen. Einfach weil die Kartendaten rechtzeitig geladen werden und nicht erst, wenn der Fahrer die Navigation aktiviert.

    Ok: Problem ist behoben. Landkarte ist sofort verfügbar, obwohl der Ladevorgang immer noch von einer SD-Karte erfolgt. Für mich ist das "IT-Steinzeit", aber wenn es funktioniert...


    3) Navigation: Die blaue Pfeilspitze zeigt nicht auf die akt. Position

    Wenn ich schon eine Pfeilspitze als Positionszeichen in der Kartendarstellung wähle, dann sollte die Spitze des Pfeils auf die akt. Position zeigen. Bei Mazda ist es die Mitte des Pfeilzeichens. Das können sie leicht ausprobieren, wenn sie die Landkarte im Display anzeigen und einfach mal abbiegen. Dann sehen sie, wo die Spitze hinzeigt. Auf der Autobahn sollte das kein Problem sein, aber in einer unbekannten Stadt, wo Nebenstraßen teilweise dicht nebeneinander liegen, kann das durchaus zu einem Problem werden. So ist es mir passiert.

    NotOk: Pfeilspitze zeigt immer noch nicht auf die akt. Position.


    4) Navigation: Maßstäbe fehlen manchmal

    Übliche Maßstäbe in einer Landkarte beginnen mit 1,2 oder 5. Also 100 m, 200 m, 500 m, 1 km, 2 km, 5 km, 10 km, 20 km, 50 km usw.. So ist es bei BMW, VW und auch bei Mazda. Manchmal ist aber der Maßstab 500 m nicht einstellbar. Dann geht es von 200 m gleich auf 1 km. Es gibt aber Situationen, wo dieser Maßstab 500 m einstellbar ist. Bei einer laufenden Zielführung kann ich diesen Maßstab einstellen, aber manchmal fehlt er eben in der normalen Landkarte. Für mich ist das aber ein wichtiger Maßstab für den ländlichen Bereich, wenn ich nur nach Karte fahren will. Mit diesem Maßstab erkennt man viele Details, aber hat trotzdem noch den großen Überblick „von Dorf zu Dorf“.

    NoOk: Es werden immer noch eigentümliche Maßstabs-Schrittweiten (400 m, 700 m) angezeigt. Auch die Länge der Maßstabsstrecke in der unteren Ecke variiert immer nocht leicht von Maßstab zu Maßstab. Sinnvoll ist eine feste!!! Länge von 1 cm für die Maßstabsstrecke, die sich NICHT von Maßstab zu Maßstab ändern sollte.


    5) Navigation: Farbdarstellung der Landkarte im Display

    Offensichtlich sind hier japanische Manga-Farben auf die Landkarten übertragen wurden oder die japanischen Auto-Entwickler haben ihre Kinder über das Aussehen der Landkarten entscheiden lassen. Deutsche Landkarten sehen jedenfalls anders aus. Unterschiedliche Grautöne für Ortschaften und Freiflächen, das geht überhaupt nicht. Für einen Brillenträger ist das ein Problem.

    NotOk: Jetzt gibt es die Auswahl zwischen verschiedenen Darstellungsvarianten. Das ist sehr gut. Ein NotOk aber deshalb, weil Ortschaften immer noch nicht von der Umgebung unterschieden werden können. Lediglich an den zunehmenden Nebenstraßen erkenne ich auf der Landkarte, dass ich mich in einer Ortschaft befinde.


    6) Navigation: „nervende und überlange“ Navigationsansagen

    Das erkläre ich am besten an einem Beispiel.


    Ich muss rechts abbiegen.


    VW und auch BMW:

    200 Meter vor der Abbiegung: Ansage: „In 200 Meter rechts abbiegen“

    An der Abbiegung: Ansage: „Jetzt rechts abbiegen"


    Für mich sind diese Ansagen vollkommend ausreichend. Sie beinhalten alle wichtigen Informationen.


    Mazda:

    200 Meter vor der Abbiegung: Ansage: „In 200 Meter rechts abbiegen“

    An der Abbiegung: Ansage: „Jetzt rechts auf die Landstraße K2015 abbiegen und der Straße für 3,6 km folgen"


    In Deutschland kenne ich keine Landstraße, wo auf den Hinweisschildern Nummern zu den Landstraßen stehen. Bundesstraßen und Autobahnen ja, aber keine Landstraßen. Wenn ich irgendwo fremd bin, kann ich mit der Kilometerangabe auch nichts anfangen. Ich zähle im Auto keine km, das soll gefälligst das Auto selbst tun. Macht es auch, aber deswegen sind diese überlangen Ansagen völlig unnötig und nervend.


    Von diesen „überlangen und nervenden“ Ansagen gibt es noch eine ganze Menge mehr. Das ist nur ein Beispiel.

    NotOk: Da hat sich nichts geändert. Ansagen sind für meine Begriffe immer noch "überlang" und mit Informationen überfrachtet (Straßennummer für Landstraßen), die niemand braucht.


    Ende Teil 1...

  • Fortsetzung von Teil 1...


    7) Navigation: Favoritenliste

    Meine Favoritenliste enthält nur die Straßen. Ich hatte plötzlich 2 x die Hauptstraße in der Favoritenliste, keine weiteren Angaben. Welcher Ort? Soll man das durchprobieren? Lachhaft das Ganze...

    Gut wäre eine 2-Zeilen-Darstellung in der folgenden Form:

    1.Zeile: Länderkürzel (man fährt ja auch mal ins Ausland), Ort, PLZ

    2.Zeile: Straße, Hausnummer, weitere Zusatzangaben


    Sortierung nach: Länderkürzel, Ort, Straße, Hausnummer

    ???: Konnte ich noch nicht klären, ob das immer noch so ist.


    Adressangelegenheiten, d.h. die spezifische und landgerechte!!! Darstellung einer Adresse, ist eine komplizierte Angelegenheit. Das ist von Land zu Land unterschiedlich. Ich habe den Verdacht, dass es keine länderspezifischen Einstellungen in der Software gibt. Eine deutsche Adresse wird dann wie eine amerikanische Adresse behandelt.


    8. Navigation: Liste der „Letzten Ziele"

    Man glaubt es kaum, aber diese Liste enthält eine 2-Zeilen-Darstellung der letzten Ziele. In der 1.Zeile steht aber die Straße, groß geschrieben und in der 2.Zeile steht der Ort, klein geschrieben. Was soll das? Der Ort ist doch nach meinem Verständnis wichtiger als die Straße. Also gehört der Ort in die 1.Zeile (die Hauptzeile) und die Straße in die 2.Zeile (die untergeordnete Zeile). Für die Sortierung gilt das in Punkt 7 genannte.

    ???: Konnte ich noch nicht klären, ob das immer noch so ist.


    Ansonsten gilt das Gesagte von Punkt 7)


    9) Navigation: Meldungen in eine laufende Zielführung hinein

    Eine laufende Zielführung darf niemals unterbrochen werden. Das ist ein absolutes NoGo. Genau das passiert bei Mazda. Stellen Sie sich vor, sie sind in einer großen Stadt mitten im Berufsverkehr und navigieren zu einem Ziel. Plötzlich wird die Landkarte durch eine Verkehrsmeldung (TA) überdeckt. Ich will die Verkehrsmeldungen hören!!!, aber nicht sehen. Genau deshalb habe ich die Verkehrsmeldung aktiviert, zum Hören. Da steht nur ein Text auf dem Display, dass ich gerade eine Verkehrsmeldung (TA) höre und dass ich die auf 3 verschiedene Arten beenden kann. Ich will während einer komplizierten Zielführung nichts bedienen. Ich muss mich auf den Verkehr konzentrieren. Nach ca. 3-5 Sekunden verschwindet die Verkehrsmeldung automatisch und die Landkarte erscheint wieder. Wissen Sie wieviele Meter man auf der Autobahn bzw. in der Stadt in 3 - 5 Sekunden fahren kann ohne dass man sieht wohin man fährt? Probieren Sie das mal aus. Sie werden erschrocken sein.

    Ähnlich verhält es sich mit einem Telefonanruf während einer laufenden Zielführung Auch da wird die ganze Landkarte durch den Telefonanruf überdeckt. Bei Telefonanrufen verhält sich die Sache aber anders als bei Verkehrsmeldungen. Man muss sehen können, wer angerufen hat. Die Anzeige des Anrufers muss aber so erfolgen, dass man die Landkarte „irgendwie“ noch sieht und auch den Anrufer. Während des Telefonats im Auto über die Freisprecheinrichtung muss man auch noch die Navigationsansagen hören können. Das funktioniert bei BMW und VW. Schließlich haben die aktuellen Autos mehrere Lautsprecher. Die hat auch Mazda. Trotzdem hört man bei Mazda bei einem Telefonat keine Navigationsansagen mehr und sieht auch keine Landkarte mehr. Das ist dann wie ein Blindflug in einer großen Stadt. Da kommt Freude auf.

    NotOk: Eine laufende Navigation, also die Landkarte, wird immer noch durch den Verkehrsfunk überblendet. Das ist immer noch ein absolutes NoGo.


    10) Navigation: Straße ohne eine Hausnummer

    Es ist mir nicht gelungen ein Navigationsziel, bestehend aus Ort und Straße ohne Hausnummer, einzugeben. Es soll ja vorkommen, dass man Straßen ohne Hausnummer eingeben möchte. Aber wahrscheinlich bin ich zu blöd dafür.

    ???: Konnte ich noch nicht klären, ob das immer noch so ist.

    Ok: Forumsmitglied Kuestenschreck hat bestätigt, dass das mittlerweile funktioniert


    11) Startbildschirm: Hinweis, dass man während der Fahrt den Touchscreen nicht bedienen darf

    Bei jedem Start erscheint dieser Hinweis. Rechtliche Gründe hin oder her. Bei keinem Autohersteller habe ich das bisher gesehen. Niemand nervt den Autofahrer beim Start mit solchen Hinweisen. Für mich ist das eine Entmündigung des deutschen Autofahrers. Wenn die Japaner oder Amerikaner (dort steht ja auch auf einem Kaffeebecher, dass der Kaffe heiß sein könnte) das brauchen, dann muss man das über länderspezifische Einstellungen regeln. Es gibt noch einen anderen Hinweis, der beim Start erscheint („Bitte überprüfen Sie die Sicherheit in der Umgebung ihres Autos“). Zum Glück konnte ich diesen Hinweis deaktivieren, aber ich weiß jetzt natürlich nicht, welche wichtigen anderen Funktionen ich damit außer Kraft gesetzt habe.

    NotOk: Der Starthinweis kommt immer noch und nervt mich.


    12) Anzeige: Letzter Bildschirm

    Jede bessere Smartphone-App kann bei einem Neustart den Benutzer den letzten benutzten Bildschirm zeigen. Andere Autohersteller können das auch mit ihren Infotainment-Systemen. Mazda kann das nicht. Mazda zeigt „wichtige“ Hinweise (siehe Punkt 11) und immer das Startmenü an. Dann muss man sich zu der gewünschten Funktion bewegen. Das ist nicht benutzerfreundlich.

    NotOk: Ist immer noch so.


    13) WLAN-Router

    Der im Handschuhfach eingebaute WLAN-Router funktioniert nicht. Den habe ich nach Vorschrift in Betrieb genommen. Mit meinem Laptop kann ich mich an den WLAN-Router im Auto anmelden und verschiedene Einstellungen vornehmen. Das habe ich auch gemacht und den SSID-Namen und das Passwort geändert. Aber mit dem Auto selbst kann ich keine Verbindung zu dem WLAN-Router aufbauen. Dabei kommt die Meldung „Falsches Passwort“, obwohl ich beim Laptop das gleiche Passwort verwende. Internet-Foren sind voll Beiträgen mit Problemen mit dem eingebauten WLAN-Router und dem Hinweis „Falsches Passwort“. Warum wundert mich die ganze Sache nicht mehr? Das Ding ist bezahlt aber nutzlos für mich.

    BMW regelt das anders. Wenn ich „Online-Funktionen“ über die Zusatzausstattung bestellt habe, dann ist irgendwo im Auto eine SIM-Karte verbaut, die ich niemals zu Gesicht bekomme, so die Aussage eines Werkstatt-Meisters von BMW. Und es funktioniert.

    Ok: Das habe ich im CX-5 lösen können. Oft sitzt der DAU vor dem Computer. Diese Aussage trifft in manchen Situationen auch auf mich zu.

    NotOK: Online-Dienste gibt es offensichtlich beim CX-30 noch nicht...


    Jetzt kommt ein neues Problem, das ich bisher nicht im CX-30 lösen konnte:


    14) Eingabe eines Ortsnamens

    Das erkläre ich wieder an einem Beispiel.


    Am Wochenende wollte ich in die Stadt Stolberg im Harz fahren. Also habe ich mich ins Auto gesetzt und mit der Adresseingabe begonnen. Über die Adresseingabe wollte ich die Stadt Stolberg suchen. Die Stadt Stolberg kennt das Navigationssystem aber nicht. Da war nichts zu machen. Dann habe ich mich daran erinnert, dass die Stadt Stolberg "eingemeindet" sein könnte. Aber wo? Dank Google konnte ich die "Mutterortschaft" finden. Das ist der Ort Südharz. Aber auch über den Ort Südharz war der Ortsteil, die Stadt Stolberg, nicht zu finden. In meiner Not bin ich dann auf Apple CarPlay umgestiegen. In Sekunden habe ich die Stadt Stolberg gefunden und konnte die Zielführung starten.


    Nach meiner Visite in Stolberg habe ich mir Gedanken gemacht. Habe ich das Navi evtl. falsch bedient?


    Dann bin ich auf die Idee gekommen mein Dorf, das ein Ortsteil einer Verwaltungsgemeinschaft ist, zu suchen. Mein Dorf habe ich ebenfalls nicht gefunden, obwohl am Ortseingangsschild groß der Name des Dorfes prangt. Die Verwaltungsgemeinschaft kennt das Navi aber.


    Da ich Fehler zuerst bei mir suche, daher die Frage: Was habe ich falsch gemacht? Warum kann ich die Stadt Stolberg nicht finden?


    Fazit


    Das sind nur einige Dinge, die mir in den letzten Monaten aufgefallen sind. Es gibt sicherlich noch mehr. Ich frage mich auch, welche Qualitätsprüfungen bei Mazda stattfinden. Die japanischen Entwickler fahren sicherlich nicht mit ihren eigenen Autos zur Arbeit, sondern mit Fahrrad, Zug oder Autos von deutschen Premium-Herrstellern. Sonst wären viele Dinge längst aufgefallen. Ich dachte immer, dass die Asiaten bei der Entwicklung ihrer Produkte auch mal zur Konkurrenz schauen, ist ja nicht verkehrt. Aber bei Mazda scheint das verpönt zu sein. So ein lieblos „hingeklatschtes“ Infotainment-System habe ich lange nicht gesehen. Und ich habe viele gesehen, einfach weil das für mich bei einem Auto wichtig ist.

    Ok: Es ist vieles besser geworden. Die Bedienung folgt jetzt einem einheitlichen Prinzip.

    NotOk: Trotzdem gibt es noch Probleme, die nicht gelöst wurden.


    Grüße von Reinhard,

    der sonst mit dem CX-30 sehr zufrieden ist.


    __________________________________________________________________________________

    Edit: Ich habe deine zwei Themen zusammengefügt. Gruß, Scy

  • Ich vermute, es gibt da Unterschiede, die sich letztendlich im Fahrzeugpreis niederschlagen.

    Derzeit noch Nissan Qashqai DiG-T 1.6 bald Mazda CX-30 G 150, magmarot, Handschaltung, Lieferung voraussichtlich zwischen 24.04. und 18.05.20

  • Ein Softwareentwickler mit rund 40 Jahren Erfahrung sieht das vermutlich anders als wir "normale" User. :)

    Einar, In einigen Punkten kann ich dir sicher recht geben, glaube aber, dass das Infotainment ausreichend selbsterklärend ist, bzw. finde ich es einfach zu bedienen. Zumindest für meine Zwecke.


    Zu Punkt 9) Navigation: Meldungen in eine laufende Zielführung hinein - ist sicher nicht ok so, aber du hast ja auch noch das HUD mit den wichtigsten Navi Anweisungen. Somit also nicht kompletter Blindflug...

    CX30 G122 - Skyactiv - Comfort+ - Style - polymetalgrey - AHK abnehmbar

  • 30er: Ok, Dann bist Du ein Kunde, der nicht so anspruchsvoll ist und alles akzeptiert, was ihm vorgesetzt wird.

    Nene, so ist das nicht. Ganz und gar nicht. Aber ich denke Du weißt als Softwareentwickler was TL;DR heißt. Bin zwar nicht mehr berufstätig, und hätte Zeit ALLES zu lesen, aber für einen Beitrag ist das schon sehr umfangreich. Also "der Beitrag war mir einfach ZU lang. Ich hab ihn deshalb nicht bis zu Ende gelesen. Also TL;DR


    Ein einziger Beitrag mit mehreren DIN-A4 Seiten ist mir einfach zu viel. ;)



    CX-30 X - Magma Rot - AG - FWD - Selection - i-Activsense - Design - Leder schw - 18" Hochglanz - Michelin Crossclimate SUV

  • Ein Softwareentwickler mit rund 40 Jahren Erfahrung sieht das vermutlich anders als wir "normale" User.

    Ja, das ist mein Problem, dass ich da sehr genau hinschaue, was da abläuft. Ich habe einen Freund, der einen CX-5 hat. Dem habe ich von meinen Problemen erzählt. Der hat mich mehr oder weniger ungläubig angesehen.

    ist sicher nicht ok so, aber du hast ja auch noch das HUD mit den wichtigsten Navi Anweisungen

    Das stimmt schon, aber ich bin auch ein visueller Typ, der immer mal wieder einen Blick auf die Karte wirft. Wenn die verdeckt ist, selbst wenn es nur für Sekunden ist, ist das für mich nicht gut.


    Als ehemaliger BMW-Fahrer (18 Jahre, 5 Autos), der seit 3 Jahren Mazda fährt, kann ich vergleichen. Und das tue ich auch. Und ich muss sagen, dass es solche Probleme bei BMW nicht gibt. Das BMW-Infotainmentsystem ist wie aus einem Guss. Alles wirkt durchdacht. Das vermisse ich bei Mazda. Und ich wundere mich, dass da Mazda nicht über den Gartenzaun zur Konkurenz schaut.


    Mit vielen der von mir geschilderten Probleme (Erkennbarkeit von Ortschaften, unterschiedliche Maßstäbe usw) kann ich leben. Aber manche Probleme (Punkt 14, Auffinden von Orten) kann ich nur schwer akzeptieren. Wenn ich demnächst irgendwo hinfahren will, kann ich mich nicht nur einfach ins Auto setzen und nach dem Ort suchen, wo ich hin will. Vielmehr muss ich mich vorab im Internet informieren und eine genaue Adresse bestimmen. Das ist zusätzlicher Aufwand, den ich jetzt immer machen muss.


    30er: Zugegeben, der Beitrag ist lang und nicht jeder liest den, aber es sind halt eine ganze Menge Probleme aufgetreten, die mich stören.


    Hat jemand eine Lösung für Punkt 14?

    Bediene ich da das System falsch? Kann ja sein, auch ich kann ein DAU sein...


    Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.


    Grüße von Reinhard

  • einar46

    Also ich finde den Beitrag auch ein bisschen lang. Aber im Prinzip gebe ich dir recht, ich finde sowohl die Software, als auch die Karten, nicht auf dem neusten technischen Stand. Aber bevor ich mich da jetzt sp hereinsteigere verwende ich halt Google Maps oder Waze, damit bin ich zufrieden😊

    (Das war mir übrigens schon vor dem Kauf bewusst und wenn es eine abwählbare Option gewesen wäre hätte ich das getan)

  • meine Meinung zu einigen Punkten:

    4) in Japan arbeitet man teilweise noch mit den "alten" Längenmaßen, vielleicht daher die seltsamen Skalierungen?

    6) jede Landstrasse hat am Seitenrand in regelmäßigem Abstand ein Schild stehen mit der Nr. dieser Strasse.

    9) für die Naviangaben gibts auch noch ein HUD, wo Meter und Abbiegehinweise angezeigt werden, dazu muß man nicht aufs Connect schauen.

    11) Im neuen Connect 2 gibt es keine Touchfunktion mehr, ergo kommt auch diese Meldung mit der Bedienung nicht. Wo hast Du die gesehen?

    14) hast Du mal versucht die Postleitzahl einzugeben? Bei Orten die das Navi nicht kennt gebe ich als erste mal die PLZ ein und siehe da kommt meist sogar ein Suchergebnis.;)

    Gruß Axel


    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht.


    CX3-Sportsline; D105 FWD; Cyanitblau Metallic; 6Gang-Schaltgetriebe; Technikpaket; Navi; MAL; Spiegelmodul; read Whatsapp; 2 Jahre Anschlußgarantie; 2CAN on Board.

  • 4) in Japan arbeitet man teilweise noch mit den "alten" Längenmaßen, vielleicht daher die seltsamen Skalierungen?

    Ich gehe eigentlich davon aus, dass die Autos auf die landesspezifischen Einstellungen vorbereitet sind, zB Meter in DE und Meilen in US.

    6) jede Landstrasse hat am Seitenrand in regelmäßigem Abstand ein Schild stehen mit der Nr. dieser Strasse.

    Das ist mir schon klar. Trotzdem nützt mir die Information wenig.


    9) für die Naviangaben gibts auch noch ein HUD, wo Meter und Abbiegehinweise angezeigt werden, dazu muß man nicht aufs Connect schauen.

    Als freiberuflicher Softwareentwickler fahre ich jedes Jahr ca. 80000 km in ganz Deutschland. Wenn sich ein Stau abzeichnet, fahre ich eine Umleitung. Aber nicht die, die vom Navi empfohlen wird, sondern die, die ich mir selbst aussuche. Viele andere Navis schicken ihre Autofahrer oft auf dieselbe Umleitungs-Strecke. Die nächste Behinderung auf den Umleitungen ist somit vorprogrammiert. Deshalb nehme ich die empfohlene Umleitung nicht. Das geht aber nur, wenn ich nach Karte fahre.

    11) Im neuen Connect 2 gibt es keine Touchfunktion mehr, ergo kommt auch diese Meldung mit der Bedienung nicht. Wo hast Du die gesehen?

    Ich prüfe das nochmal. Es kommt am Anfang eine Meldung (Sicherheitsmeldung?), die mich nervt. Das kenn ich von anderen Marken nicht.

    14) hast Du mal versucht die Postleitzahl einzugeben? Bei Orten die das Navi nicht kennt gebe ich als erste mal die PLZ ein und siehe da kommt meist sogar ein Suchergebnis.

    Beim Frühstück habe ich mir überlegt in die Stadt Stolberg im Harz zu fahren. Die PLZ von Stolberg kenne ich nicht. Die Stadt Stolberg gehört zum Ort Südharz. Das ist wiederum ein Zusammenschluss von mehreren Orten. So hat meine Verwaltungsgemeinschaft, zu der mein Dorf gehört, ebenfalls nur eine PLZ. Also lande ich über die PLZ nur beim Ort Südharz, nicht in Stolberg.


    Es muss möglich sein bei der Suche über den Ortsteil Stolberg des Ortes Südharz, in die Stadt Stolberg selbst zu gelangen.


    GoogleMaps und AppleMaps können das problemlos. Die kennen auch den Ortsteil Stolberg vom Ort Südharz und welcher Zusammenhang da besteht.


    Wie gesagt, sind die von mir geschilderten Probleme nur Softwareprobleme, die durch eine einfache Korrektur sofort gelöst werden könnten. Da müssen keine Teile ausgetauscht werden und nichts muss repariert werden.


    Aber mal schauen, was die Zukunft bringt...