Abstands- und Geschwindigkeitsalarm (DSA)

  • So ist‘s Recht. Ich lasse immer genügend Abstand und ermahne meine Angehörigen und Freunde immer wieder, es mir gleich zu tun, auch wenn ich immer wieder gegen die Einwände des „Dazwischenfahrens“ argumentieren muss (halt wieder Abstand halten). Das ist wahrscheinlich auch der Grund, daß ich bei meiner Fahrweise, den DSA nicht zum Einsatz gebracht habe. Deshalb ja mein „Test“. Ich habe natürlich auch schon vor der LKW-Aktion, durch näheres heranfahren an einen Vordermann versucht, das System zum Arbeiten zu bringen. Das gelang aber nicht, da ein Sicherheitsabstand aus meiner Sicht nicht mehr gegeben war.

    So wie es momentan ist, gehört das DSA zu den Gimmicks wie z.B. die Verkehrszeichenerkennung. Wobei die ja noch einen gewissen Unterhaltungswert hat.

  • Wenn deine Aussage stimmt verstehe ich nicht wieso jemand versucht eine Funktion zu Testen die es gar nicht gibt.

    Bei mir ist es einige Male passiert wenn jemand sehr nahe vor mir eingeschert ist dass es einen Warnton gab und die aufforderung im HUD "BREMSEN"

    Das ist aber nicht dem DSA geschuldet, sondern dem Notbremssystem SBS (4-189 bis 4-191).

    Mazda CX-30 G 150, magmarot, Handschaltung, Selection, Design-Paket

  • Wenn deine Aussage stimmt verstehe ich nicht wieso jemand versucht eine Funktion zu Testen die es gar nicht gibt.

    Bei mir ist es einige Male passiert wenn jemand sehr nahe vor mir eingeschert ist dass es einen Warnton gab und die aufforderung im HUD "BREMSEN"

    Das verstehe ich auch nicht, warum jemand etwas so schlecht spezifiziertes versucht zu testen und dabei noch sein Leben und das von anderen riskiert.

    Keiner der „Endkunden“ hier weiß, was DSA genau tun soll, trotzdem wird getestet und von Reklamationen gesprochen. Da kann ich mir auch den Stammtisch in der nächsten Dorfkneipe anhören, sorry das musste mal raus.

    Mazda 3, Hatchback, Skyactiv X, Automatik, FWD, mit allem.

  • Leute, diese Assistenten sind nur Hilfsmittel und keine verlässlichen "Rückhalte-Einrichtungen", das sagt allein schon der Name. Seid sicher das sie funktionieren aber ehe sie reagieren bzw. eingreifen, hat jeder "normale" Fahrer bereits gebremst etc. Also hört bitte auf Euch und andere mit solchen, sorry, dummen Aktionen in Gefahr zu bringen.;)

    Gruß Axel


    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht.


    CX3-Sportsline; D105 FWD; Cyanitblau Metallic; 6Gang-Schaltgetriebe; Technikpaket; Navi; MAL; Spiegelmodul; read Whatsapp; 2 Jahre Anschlußgarantie; 2CAN on Board.

  • Ist doch ok, die 5m-Aktion war leichtsinnig und gefährlich, aber trotzdem möchte ich schon wissen, ob das DSA hier in Deutschland überhaupt funktioniert (ist lt. BDA ja nicht 100%ig sicher) und wie es funktioniert. Nach meiner Auffassung bremst es eben nicht, das macht der Notbremsassistent. Warum sollte ich mir sicher sein, dass es funktioniert? Wenn die "Versuchsanordnung" von o2theo richtig war, würde ich sagen, dass DSA nicht oder nicht richtig funktioniert, denn dann hätte es schon viel früher eingreifen müssen.

    Mazda CX-30 G 150, magmarot, Handschaltung, Selection, Design-Paket

  • Wie Axel schon schreibt; sind diese Systeme nur Hilfsmittel, die im Notfall noch Schlimmeres verhindern sollen. Wir werden alle älter und es kann ganz schnell passieren, das der Eine oder der Andere z.B. durch Erkrankungen oder anderen Problemen bei der Fahrt plötzlich daran gehindert wird sein Fahrzeug richtig zu führen (auch jüngere Leute können davon betroffen sein - siehe Fußballer, die auf dem Spielfeld zusammenbrechen und versterben, wegen nicht bekannten Herzerkrankungen). Dann kann so ein System wie das DSA noch Schlimmeres verhindern helfen. Beim DSA wenn z.B. das vorausfahrende Fahrzeug abbremst, kann ich mir vorstellen, daß dann eine Notbremsung erfolgt, falls vom Fahrer keine Reaktion erfolgt. Über den Abstand zum Vordermann, bei dem DSA eingreift, kann man sicher streiten.

    (Meinem Vater ist vor Jahren etwas ähnliches passiert, als Autos nur einfach das taten, was der Fahrer konnte oder auch nicht.. Er war mit seinem Kleinwagen auf einer Strasse außerhalb der Ortschaft unterwegs, als aus dem Gegenverkehr ein Mercedes auf die Gegenfahbahn geriet, das Auto meines Vaters rammte und durch die Wucht beide Fahrzeuge von der Fahrbahn abkamen und auf einem Feld zum Stehen bzw. Liegen kamen. Der Mercedesfahrer hatte durch einen Schlaganfall die Kontrolle über sein Auto verloren. Zum Glück haben beide Fahrer die Kollision trotz nicht unerheblicher Verletzungen überlebt).

    Mit den heute in unseren Autos verbauten Sicherheitseinrichtungen werden im konkreten Fall sicher die Unfallauswirkungen gemildert. Und mehr können diese nicht autonom agierenden Autos auch nicht leisten.

    Gruß Rolf

    Am 29. April 2020 ausgelieferter CX 30 Skyaktiv-G 2.0 M Hybrid 150 , Frontantrieb, Automatik, i-Activsense-Paket, Design-Paket, Bose Sound-System, 18" LM-Felgen und Allwetterbereifung sowie abnehmbare Hängerkupplung von MVG für die Fahrräder; Farbe: magmarot; Nutznießer der von Mazda gewährten 64 Monate (oder bis 150 TKm) Zusatzgarantie!:):)

  • Das wissen wir doch alle, dass das kein autonomes Fahren ist. Aber auch bei Hilfsmitteln will ich wissen, ob und wie sie funktionieren. Wenn da also steht: "Wenn der Abstand zwischen ihrem Fahrzeug und dem vorausfahrenden Fahrzeug konstant klein ist, warnt das System den Fahrer vor einer möglichen Kollision durch eine Anzeige auf dem Display und unterdrückt ihre Fahrzeuggeschwindigkeit¹, um zu verhindern, dass es zu dicht auf das Fahrzeug auffährt", was macht dann das Fahrzeug? Nimmt es kein Gas mehr an oder bremst es? Ist die zitierte Funktion hier verfügbar, siehe die hochgestellte ¹.

    Wie gesagt, ich weiß, dass ich selbst aufpassen muss.

    Mazda CX-30 G 150, magmarot, Handschaltung, Selection, Design-Paket

  • Nordharzer

    Zur Ehrenrettung von o2theo sei gesagt, der „Versuchsleiter“ war ich, der KarlHugo.

    Du hast Recht, ob die Geschwindigkeitsdrosselung in D zur Verfügung steht, geht aus der BA nicht hervor. Du kannst aber davon ausgehen, daß sie funktioniert. Denn das geht ja aus diesem Thread an mehreren Stellen hervor. Auch ich konnte ab einem (viel zu kleinen) Abstand nicht mehr beschleunigen. Die anderen Warnungen, wie die Farbänderung des i-aktivsense-Symbols von grün auf gelb und der Bogen vor dem stilisiertem KFZ im Display, werden nach den Berichten anderer Forenteilnehmern, wohl auch ausgeführt. Nur ist zu diesem Zeitpunkt der Sicherheitsabstand bei weitem unterschritten. Ich sehe es auch nicht als richtig an, daß erst ich und dann der Assistent eingreifen muss. Das ist ja beim Notbremsassistent auch nicht so.

    Erst werde ich aufgefordert zu bremsen, dauert das zu lange, dann spricht der mit voller Härte an

    (noch nicht ausprobiert und auch keinen Bock drauf).

  • Sorry o2theo! Das der Notbremsassistent so funktioniert, ist aber nachvollziehbar, beim CX-30 habe ich bisher nur Stufe 1 und 2 testen dürfen, beim Qashqai war ich bis Stufe 3, alles ok. Aber wenn Du erst ab einer Distanz von 5m nicht mehr beschleunigen kannst, war das eindeutig zu spät. Oder aber eines der in der BDA aufgeführten Kriterien war nicht erfüllt. Bei Gelegenheit muss ich mal meinen fMH fragen.

    Mazda CX-30 G 150, magmarot, Handschaltung, Selection, Design-Paket

  • Ich finde, dass das DSA perfekt funktioniert.


    Ein paar mal bereits ausgelöst, allerdings hat man i.d.R. keine Zeit die Anzeigen zu prüfen. Fühlt sich aber genau wie eine Schutzabschirmung an (wie beschrieben, keine Gasannahme). Lässt sich per Kickdown bei Automatik deaktivieren, aber in solchen Situationen möchte man das eher nicht.


    Am Ende ist es eine Schutzfunktion zur Unfallvermeidung, wenn Abstände bei Bewegung in gleicher Richtung und ohne allzu hohen Tempounterschied unbeabsichtigt viel zu gering werden. Z.B. zu zögerliches Einfädeln des Vordermanns, LKW leicht verzögernd bei Einscheren, usw.


    Bei anderen Fällen, löst eher das SBC aus, wenn man z.B. mit viel zu hohem Tempounterschied auf etwas zufährt.


    Bis auf den unharmonischen ACC und Automatik, welche hoffentlich mit Updates weiter zu „entspannen“ sind, finde ich die Assistenzsysteme des CX-30 einfach Klasse.


    Enjoy life,

    Nika2001

    CX 30 Skyactiv-X, Schwarz, Automatic, FWD, Selection, i-Activsense, Design, Bose, Leder schwarz, Michelin CrossClimate SUV

  • Nicht nur Du. Ich dachte ich bin die Ausnahme. :)


    Was ich garantiert nicht mehr missen möchte ist z.B. das RCTA und FCTA. Da bekommt man wenigstens gleich mit wenn beim Ausparken jemand mit dem Einkaufswagen kommt etc.


    Achja, und es ist das erste Auto wo ich mich immer anschnalle:) Beim Qashqai hab ich bei kurzen Fahrten das Gepiepse "ausgeblendet" weil es sowieso irgendwann aufhört. Beim CX-30 muss ich mich anschnallen wenn ich, ohne die Bremse manuell zu lösen, losfahren will. Oder wenn ich Auto Hold anschalten will.


    Ich denke die "Unfallverhinderer"-Assistenten lohnen sich sowieso immer. Sie verhindern einen Unfall oder mindern zumindest den Ausmaß des Schadens. 3 Meter früher zum Stehen kommen als ohne Assi machen einen deutlichen Unterschied. 3 Meter in den Vordermann reinfahren oder gerade noch davor zum Stehen zu kommen machen den entscheidenden Unterschied.

    CX-30 X - Magma Rot - AG - FWD - Selection - i-Activsense - Design - Leder schw - 18" Hochglanz - Michelin Crossclimate SUV